30.09. & 07.10.2020

Herbstferien 

kein Training

News

Sportgruppe am Wandern

Mit Bus, Zug und Maske ging's nach Schwyz, wo wir mit der Standseilbahn auf den Stoos fuhren. Anschliessend wanderten wir vom Klingenstock entlang dem Grat auf den Fronalpstock. Unterwegs genossen wir die wunderschöne Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge. Am Ziel angekommen gab es für die einen den verdienten Gipfelwein, andere genossen den Streichelzoo. Weiter ging's per Sesselbahn oder zu Fuss zum Stoos in unsere Unterkunft.

Nach dem tollen Nachtessen benutzten wir die Gelgenheit, nochmals mit der Sesselbahn auf den Fronalpstock zu schweben, um diesen noch by night gniessen zu können. Um die letzte Bahn nicht zu verpassen, mussten wir uns kurz vor 22 Uhr wieder auf den Rückweg machen. Leider hat es in der Zwischenzeit zu regnen begonnen, was die Sesselbahnfahrt in der Dunkelheit nicht besonders gemütlich machte. Als die Bahn während der Fahrt auch noch stoppte, wurde dies für Gruppe 13 zu einem unheimlichen Erlebnis. Schlussendlich waren wir alle froh, im warmen, trockenen Bett zu liegen.

Den Sonntag starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück, begleitet von vielen Fliegen. Gestärkt marschierten wir los Richtung Laui, wo wir in der Alpbeiz von Wisi einkehrten. Bei Kässchnitte, Wein und Kafi mit Gügs verbrachten wir eine sehr unterhaltsame Zeit in der Beiz. Die Rucksäcke gefüllt mit Bergkäse marschierten wir zur Sesselbahn, welche uns wieder ins Dorf führte. Mit müden Beinen und vielen schönen Erlebnissen kehrten wir nach Triengen zurück.

Ganz herzlichen Dank an unsere Reiseleiterin Irene, welche für uns ein tolles Weekend organisierte.

Abschlusshöck bei Cornelia H.

Hält das Wetter oder nicht? Das war dieses Jahr die Frage bei unserem Abschlusshöck. Es hielt zumindest bis zum Dessert. Dann aber regnet es so richtig. Wir haben aber die Zeit trotzdem sehr genossen.

Vielen herzlichen Dank an die Gastgeber Familie Häfliger es war ein super toller Abend.

Beachvolleyball

Auch wir haben nach der langen Corona-Pause wieder angefangen zu trainieren. An diesem wunderschönen Sommerabend haben wir uns im Hofacker zum Beachvolleyball spielen getroffen. Es hat wie immer mega Spass gemacht.

Schlaufentraining + Faszientraining

Start ins 2020

Wir sind bereits wieder voll motiviert ins 2020 gestartet. Zuerst mit einer (fast) Vollmond Wanderung durch Triengen und dann mit einer super Body Toning Lektion mit Astrid Müller, was sich als recht schweisstreibend herrausgestellt hat.

Adventshöck

Dieses Jahr fand der Adventhöck der Sportgruppe in der Turnerhütte statt. Nach einem kurzem Marsch von Heidi H. zur Hütte wurden wir mit einem feinem Apero begrüsst. Danach verwöhnten uns die "Fockeli"-Manne mit feinem Raclette. Später gieng es gemütlich weiter mit feinen selbstgemachten Dessert, vielen Danke an die fleissigen Bäckerinnen. Ein grosses Dankeschön geht an die beiden Organisatorinnen Barbara und Manuela U. es war ein gelungener Abend.

Skifit mit Helvetia

Letzten Mittwoch durften wir bereits zum 12ten Mal die Helvetiacrew zum Skifit begrüssen. Gemeinsam mit den Frauen von Winikon / Willihof bereiteten wir uns für die kommende Skisaison vor. Damit wir nicht nur auf der Piste sonder auch daneben eine guten Figur abgeben.

GV vom 25.Oktober  2019

Die GV der Sportgruppe Triengen ist immer ein Highlight im Jahresprogramm. Die anwesenden Sportlerinnen genossen ein feines Nachtessen im Restaurant Rössli, bevor Präsidentin Barbara Fischer die 96. GV eröffnete. Leider mussten 5 Mitglieder verabschiedet werden.

 

Nach 7 Jahren als Technische Leiterin gab Regina Kaufmann ihren Rücktritt bekannt. Sie hat jeweils mit grossem Engagement ein sehr abwechlungsreiches Programm zusammengestellt und viele Trainings selber geleitet. Als Ersatz konnte Sandra Unternährer für den Vorstand gewonnen werden. Mit sehr grossem Applaus wurde Regina verabschiedet und Sandra begrüsst.

 

Drei Turnerinnen sind dem Verein bereits seit 20 Jahren treu. Für 10 Jahre Treue wurden zwei Mitgliederinnen Mit der Freimitgliedschaft geehrt.

Krav-Maga mit Piero

Ein überaus spannender Abend in dem wir viel über diese Sportart gelernt haben. Die Ladys der Sportgruppe fühlen sich jetzt auf den Strassen sicherer. Vielen Dank an Piero und Raphael.

Vereinsreise

Warum in die Ferne schweifen.... Die Ladys der Sportgruppe Triengen machten sich auf zum Vereinsausflug. Mit Bus und Zug ging's nach Nottwil, wo wir eine interessante Führung im Paraplegiker-Zentrum absolvierten. Anschliessend marschierten wir den Wanderwegen entlang hoch über dem Sempachersee durch Wiesen und Wälder, wo wir von den vier Männern eines OK-Mitglieds mit einem tollen Grillfeuer empfangen wurden. Nach der Mittagspause wanderten wir weiter Richtung Sempach Station, von wo wir mit Zug und Bus weiterreisten nach Rickenbach. Es folgte ein weiterer Marsch durch Wiesen und Wälder, und dort erwarten uns die drei Männer des zweiten OK-Mitglieds mit einem Wald-Apéro. Gestärkt liefen wir zu Bauer Fritz hoch über dem Sempachersee. Dort bezogen wir unser Nachtlager. Nach einem feinen Essen im Restaurant Wetzwil verbrachten wir unsere Nacht auf Stroh neben muhenden Kühen und krähendem Hahn oder auf weichen Matratzen im Haus.

Den Sonntag starteten wir mit Turnübungen oder Kaffee mit Seesicht bei wunderschönem Wetter und einem ausgiebigen Frühstück. Gestärkt marschierten wir los nach Sempach, wo unser Ziel der Ruderclub war. Dort durften wir eine Ruderlektion besuchen.

Wir mussten feststellen, dass dies einfacher aussieht als es ist. Schlussendlich gelang es aber allen, mehr oder weniger ruhig über den See zu gleiten, was ein schönes Gefühl war. Mit müden Beinen und vielen neuen Eindrücken aus der Region um den Sempachersee kehrten wir nach Triengen zurück.

Ganz herzlichen Dank an unsere Reiseleiterinnen Martina und Sandra, welche für uns ein tolles Weekend organisierten.